Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Galerie - Modelle und Sammlungen > Modifizierte Modelle und Umbauten

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.04.2018, 09:18   #1   nach oben
44CMN
T5-Genießer
 
Benutzerbild von 44CMN
 
Registriert seit: 20.04.2012
Vorname: Florian
Ort: Freigericht
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 200
Alter: 42
Beiträge: 7.671
Stigs Hammer - Audi Sport Quattro S1 Monte Carlo 1985

Kürzlich hatte ich ja erst den Audi Sport Quattro S1 von Otto vorgestellt, wie ihn Stig Blomqvist an der Elfenbeinküste 1984 zum Sieg und damit zum Gewinn der Weltmeisterschaften gefahren hat.

Da das eigentlich gute Modell hier und da leider einige Unzulänglichkeiten aufweist, hier nochmal zum Vergleich der S1 von AutoArt, der ein absolut genial umgsetztes Modell ist. AutoArt hat dabei die Versionen der SanRemo-Rallye 1984 und der Rallye-Monte-Carlo 1985 von Walter Röhrl mit der Startnummer 3 und von Stig Blomqvist mit der 1 umgesetzt.

Da ich ein großer Bewunderer der Künste des Schweden bin und auch schon die Ehre hatte, auf dem heißen Sitz bei ihm Platz zu nehmen, hatte ich mich seinerzeit für den Blomqvist-Quattro entschieden.

Bei der Monte 1985, die sich wieder einmal recht schneereich zeigte, kam es erneut und intensiver als zuvor zum Zweikampf zwischen Peugeot und Audi, Walter Röhrl setze Ari Vatanen auf dem Peugeot gehörig unter Druck, aber der Löwe zeigt seine Krallen. Die 18. Sonderprüfung gewinnt der junge Finne mit einem Vorsprung von über 40 Sekunden gegenüber Röhrl, am Start zur nächsten Prüfung unterläuft dem Beifahrer Vatanens, Terry Harryman, ein folgenschwerer Stempelfehler: Terry bemerkt, dass er vier Minuten zu früh gestempelt hat und damit kassieren sie acht Strafminuten. Für Terry bricht die Welt zusammen. Anstatt 3 Minuten 19 Sekunden voraus, sind sie nun mit 4 Minuten 41 Sekunden zurück!

Vatanen fasst sich bald – Harryman braucht Stunden, um wieder im Normalrythmus zusein. Auf den nächsten fünf Prüfungen bis Monaco gibt Vatanen so kompromisslos Gas, dass Röhrl/Geistdörfer vor der Nacht der langen Messer nur noch mit knapp 2 Minuten vorausliegen.

Es folgt die Spezialprüfung hinauf zum Col de St. Raphael und anschliessend auf der sehr schmalen, nervösen und leicht abfallenden D 27 über Ascros nach Toudon hinunter, es wird bis ans Messers Schneide gekämpft, es kommt auf Sekunden an. Röhrl entscheidet sich daher für handgeschnittene intermediate Rennreifen, in der Meinung, dass dieser Reifen auf Schnee nicht so viel verlieren wird, wie er auf Asphalt gewinnt.

Jedoch hat er sich verkalkuliert, bereits nach drei Spitzkehren wird der Deutsche von Vatanen überholt, der auf Spikes losprescht, Röhrls Audi schlittert den Berg hoch und verliert Sekunde um Sekunde, sogar Salonen/Harjanne, ebenfalls auf Peugeot, und seine Teamkollegen Blomqvist/Cederberg ziehen vorbei. Als es auf relativ trockener Strecke bergab geht, ist Vatanen außer Reichweite, Röhrl kann ihn nicht mehr einholen und der Rückstand durch den Stempelfehler ist egalisiert.

Vatanen gewinnt vor Röhrl und Salonen, Stig Blomqvist wird vierter.

Das Arbeitsgerät von Röhrl und Blomqvist hat AutoArt absolut überzeugend umgesetzt, bis auf die "Gummi"gurte gibt es nichts, aber rein gar nichts zu bemäkeln, die Sport Quattro gehören mit zu dem Besten, was jemals von AutoArt kam.

Ich haben meinem noch die "HB"Aufkleber gegönnt, daher ist er in der Kategorie der umgebauten Modelle zu finden



















































44CMN ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu 44CMN für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.04.2018, 09:34   #2   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 2.064
Upps, das war total an mir vorbeigegangen, dass es den auch von AA gab.
Ich hatte damals nur den Langen, street in rot und Rally, und den grünen Kurzen.
Dann hab ich das wohl nicht mehr verfolgt, weil ich nicht so wirklich Audi-affin bin.
(Nur der Lange in bunt ist noch hier.)

Tolles Modell, die Gurte sind naja, aber insgesamt: ein "das waren noch Modellzeiten" Auto.
Und jetzt sehe ich auch erst so richtig das Otto Hecklampenproblem.
Doh!

Sehr schön vorgestellt, mit feiner History.

PS das differenzierte Reifenprofil.... toll. Wenn man sieht, was für komische Stollenreifen einem heute manchmal untergejubelt werden so als "Sammlermodell"....
Gulf_LM ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Gulf_LM für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.04.2018, 09:41   #3   nach oben
44CMN
T5-Genießer
 
Benutzerbild von 44CMN
 
Registriert seit: 20.04.2012
Vorname: Florian
Ort: Freigericht
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 200
Alter: 42
Beiträge: 7.671
2010 hat AutoArt dieses Meisterstück herausgebracht und das nährte damals die Hoffnung, dass auch der E2 folgen werde... Naja, den hat Otto ja dann zum Glück formal sehr gelungen umgesetzt, den S1 von Otto werde ich aber dennoch behalten, er ist ja, wie in dem Parallelthread geschrieben, das einzige Siegfahrzeug dieses Typs.

Und als Variante ist der Resiner dann schon ok, wenn man noch den AutoArt "zum Details gucken" hat
44CMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 16:19   #4   nach oben
sil
Röhrl, was sonst!
 
Benutzerbild von sil
 
Registriert seit: 06.02.2007
Vorname: Silvio
Ort: Eisenach
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 71
Alter: 45
Beiträge: 6.992
Ein Mangel gibt es schon. Denn die Felgen sind zu klein. Nicht viel, aber sichtbar.
sil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 16:26   #5   nach oben
44CMN
T5-Genießer
 
Benutzerbild von 44CMN
 
Registriert seit: 20.04.2012
Vorname: Florian
Ort: Freigericht
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 200
Alter: 42
Beiträge: 7.671
Nö, sind sie nicht, der S1 wurde teilweise noch mit 390 mm Felgendurchmesser gefahren (entspricht 15,4 Zoll), da TRX gefahren wurde, werden metrische Angaben verwendet. Erst beim E2 erfolgte der endgültige Umstieg auf 415mm (was 16,3 Zoll entspricht), die Felge von Autoart hat einen Durchmesser von 23mm, was umgerechnet genau 414mm entspricht, also Punktlandung.

Geändert von 44CMN (16.04.2018 um 16:37 Uhr)
44CMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 16:41   #6   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.814
Interessante Hintergrundstory, danke dafür.
In D kriegt man die Stories heute ja doch meist aus der Sicht von Walter zu hören, und die Heldentaten der anderen verschweigt er ja doch hin und wieder.
Schönes Modell.
Haben die da ein Mikro am Armaturenbrett? Bischen Karaoke zwischendurch? Oder ist das was zum Blitzdingsen?
Und wofür steht die 90? 90th Anniversary kann eigentlich nicht sein, die Monte war ja nicht von 1895. Und die Typo ist ja auch die DIN. Fuhr das kleine Auto einfach nicht schneller?
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.04.2018, 16:49   #7   nach oben
44CMN
T5-Genießer
 
Benutzerbild von 44CMN
 
Registriert seit: 20.04.2012
Vorname: Florian
Ort: Freigericht
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 200
Alter: 42
Beiträge: 7.671
Gerne geschehen, ja, in Deutschland wird der Rallyesport gerne durch die Brille von Walter Röhrl gesehen, wobei er selbst in seinen Biographien da sehr kritisch und auch sehr selbstkritisch ist. Interessant ist aber das kürzlich von Christian Geistdörfer veröffentlichte Buch "Walter und ich", da werden einige Geschichten anders dargestellt, der Christian hat teilweise die Dinge völlig differierend wahrgenommen.

Das silberne Ding mit dem Kabel dran ist tatsächlich ein Mikro, das gehört zur Funksprechanlage

Und das "90"-Schild hat mit Geschwindigkeitsbegrenzung ebensowenig zu tun wie mit dem Alter der Monte, das ist ein Radiosender aus MC, der heißt eben 90 und da liefen und laufen die aktuellen News um die Rallye
44CMN ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu 44CMN für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.04.2018, 16:57   #8   nach oben
sil
Röhrl, was sonst!
 
Benutzerbild von sil
 
Registriert seit: 06.02.2007
Vorname: Silvio
Ort: Eisenach
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 71
Alter: 45
Beiträge: 6.992
Zitat:
Zitat von 44CMN Beitrag anzeigen
Nö, sind sie nicht, der S1 wurde teilweise noch mit 390 mm Felgendurchmesser gefahren (entspricht 15,4 Zoll), da TRX gefahren wurde, werden metrische Angaben verwendet. Erst beim E2 erfolgte der endgültige Umstieg auf 415mm (was 16,3 Zoll entspricht), die Felge von Autoart hat einen Durchmesser von 23mm, was umgerechnet genau 414mm entspricht, also Punktlandung.
Bilder sagen mehr als Worte. Zu klein und auch nicht richtig umgesetzt.

http://up.picr.de/32415486ed.jpg

Geändert von 44CMN (16.04.2018 um 17:03 Uhr)
sil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 17:04   #9   nach oben
44CMN
T5-Genießer
 
Benutzerbild von 44CMN
 
Registriert seit: 20.04.2012
Vorname: Florian
Ort: Freigericht
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 200
Alter: 42
Beiträge: 7.671
Das sind a nicht die gleichen Felgen, da sind verschiedene Typen gefahren worden, b nimm einfach ein Schieblehre und mess nach und c KEINE DIREKTE VERLINKUNG VON BILDERN DIE NICHT VON DIR SIND!
44CMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 17:38   #10   nach oben
Schwede78
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Schwede78
 
Registriert seit: 20.02.2012
Vorname: Alexander
Ort: Südhessen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 39
Beiträge: 895
Danke, für die schöne Vorstellung des Audis
Und was ich super finde: Ein sichtbarer Motor! Das ist meiner Meinung nach bei einem Renn- und Ralleywagen irgendwo schon wichtig, wie ich finde!Und dann noch dieser super 5-Zylinder
Ansonsten möchte man anhand deiner Bilder am liebsten einsteigen und losfahren
__________________
Sammeln ist schön-Besitzen ist grausam (Karl Lagerfeld)
Schwede78 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Schwede78 für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.04.2018, 19:37   #11   nach oben
44CMN
T5-Genießer
 
Benutzerbild von 44CMN
 
Registriert seit: 20.04.2012
Vorname: Florian
Ort: Freigericht
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 200
Alter: 42
Beiträge: 7.671
Da kann ich dir nur zustimmen, so ein Modell hat doch viel mehr "Leben"
44CMN ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu 44CMN für den nützlichen Beitrag:
Alt 17.04.2018, 09:11   #12   nach oben
BVR
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von BVR
 
Registriert seit: 17.08.2009
Vorname: Bart
Ort: Herzogenrath
Anzahl Modelle: ca. 25
Beiträge: 114
Der Sport Quattro ist wirklich ein/der Hammer. Tolles Modell auch! Die Decals machen schon einen Unterschied.
Ich denke aber leider dass Sil recht hat. Die von AutoArt umgesetzten felgen entsprechen vom Design her mehr das Asphalt-Design:
https://imgr3.auto-motor-und-sport.d...002-248983.jpg
Dafür wären sie aber eindeutig zu klein, zu schmal und mit zu hohem Reifenprofil.

Die von Sil angehängten Felgen sowie die, die AA auch schon beim quattro A2 verbaut hatte (http://i9.photobucket.com/albums/a79...ro_real_01.jpg
https://c7.alamy.com/comp/HKC5MJ/mon...ian-HKC5MJ.jpg
also die gleiche, aber weniger offen), waren die für Gravel usw.

AA's Felgen finde ich nur auf modernen Bilder, die scheinen wohl heute als 'Replika' benutzt zu werden.

Ein anderes Manko des Modells ist das kleine Gitter im Heckstoßstangenbereich. Das gab es nur so auf dem S1 E2. Das Schutzblech unter der Frontstoßstange sollte hellfarbig sein, das müsste sich aber relativ leicht beheben lassen.
Das sind aber leider die Gründe warum das Modell nicht bei mir steht. Sonst sind die Details der Hammer, der Motor ein Traum. Da hätte ich gerne der A2 in der Dealerversion gehabt, die sind aber leider unbezahlbar geworden.
BVR ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu BVR für den nützlichen Beitrag:
Alt 17.04.2018, 12:24   #13   nach oben
44CMN
T5-Genießer
 
Benutzerbild von 44CMN
 
Registriert seit: 20.04.2012
Vorname: Florian
Ort: Freigericht
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 200
Alter: 42
Beiträge: 7.671
Die Felgen, die Du in dem ersten Link zeigst, haben da eine umgerechnete Breite von 9 Zoll, die gab es von 6 bis 10 Zoll, die anderen waren die typischen Schotterfelgen, die gab es aber auch von 6 bis 8 Zoll, dann jeweils noch mit 15,4 und 16,3 Zoll Durchmesser, von daher sind die AA-Räder durchaus stimmig. Ich habe vielleicht 8 verschiedene Felgentypen vom Sport Quattro liegen.

Die auf den heutigen Repliken gefahrenen Felgen entsprechen 17 Zoll, daher sind die auch größer, mein Bekannter Wolf Dieter Ihle hat da eine Reproserie von Compomotive anfertigen lassen.
44CMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 13:51   #14   nach oben
911jp
Porsche Patient
 
Benutzerbild von 911jp
 
Registriert seit: 14.05.2010
Beiträge: 2.144
Eine schöne Vorstellung eines motorsportlichen Klassikers

Die Felgen/Reifendiskussion ist nicht ganz unbegründet, aber gerade bei einem Rallyeauto mit den mannigfaltigsten Kombinationen aus meiner Sicht kein Abwertungsgrund.
Man muss sich vor Augen führen, dass auch AA arbeitet wie alle anderen. Sie nehmen/bekommen die Daten von einem bzw. ein aktuell verfügbares Auto für die Verkleinerung. Bei Rallye der 80er bedeutet das immer "neu aufgebaut".
Der "Rest" ist oder besser gesagt wäre dann genaue Recherche- und in Folge Anpassungsarbeit. Dass das immer wieder in die Hose geht - manchmal erstaunlich wenig, manchmal erschreckend viel - ist bekannt.

Soweit mir bekannt, wurde damals der #3 Quattro S1 von Audi als Basis für das Modell herausgegeben. Was auch die Felgen und das Gitter im hinteren Stoßfänger erklären würde.
Dieser Wagen wird auch immer wieder Autozeitschriften und Onlineportalen für Berichte und photographisch attraktive Drifteinlagen zur Verfügung gestellt.
2012 war der Stig höchstpersönlich mit dem Wagen unterwegs, davon gibt es eine ausführliche Photostecke --> https://www.autoblog.com/2012/03/14/.../#slide-200197

Allgemein würde ich sagen, dass jeder, der auch nur ein bisschen rallyebegeistert ist, an der Gruppe B nicht vorbei kommt und somit auch nicht an Audi und quattro.
AutoArt hat zu dieser Zeit ihrer Modellentwicklungen wirklich gezeigt was sie können, bzw. waren da Dinge und Details einfach selbstverständlich, die heute von einigen (gerne ) vergessen werden.
So sahen und sehen Modelle aus, warum man vom Maßstab 1:43 mit Freude und Mehrwert auf 1:18 wechselte

Geändert von 911jp (17.04.2018 um 15:50 Uhr) Grund: Tippfehler ...
911jp ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu 911jp für den nützlichen Beitrag:
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de