Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Galerie - Modelle und Sammlungen > Sammlungen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.09.2018, 06:37   #301   nach oben
SammelRambo
Der Motorrad fahrer😎
 
Registriert seit: 27.12.2017
Vorname: Francesco
Ort: Kaufbeuren
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Ca.+/- 80
Alter: 29
Beiträge: 281
Echt tolle renn Fahrzeuge die erinnern mich irgendwie an den Film mit bud spencer und terence hill wo die auch mit solchen wägelchen rennen gefahren sind
SammelRambo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 13:52   #302   nach oben
lil'italy
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von lil'italy
 
Registriert seit: 04.01.2016
Vorname: Helmut
Ort: Niederösterreich
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Stagnierend, leider
Beiträge: 533
Um kurz auf den Galaxie zurückzukommen... So, genau so, und nicht anders muss er aussehen. Ein Modell zum niederknien... Der einzige Fehler, den ich finde, er steht nicht bei mir. Leider. Natürlich gefallen mir auch Falcon und Escort. Tolle Modelle, danke fürs zeigen (der schrittweisen Evolution).
__________________
Wie heisst trabbi auf französisch?

carton' d blamgé
lil'italy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2018, 15:57   #303   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.869
Ich danke Euch.

Hier noch etwas, ich hatte die Bilder eben schon in einem Einzelthread gezeigt, hier aber nochmal mit anderem Text:
Mittlerweile habe ich einem zweiten AA Fiat Abarth 1000 TCR Klarlack verpasst und mir zudem überlegt, eine klassische Fiat 600-Haube zu drucken, um eine bestimmte historische Version bauen zu können, die mir vorschwebte:
Johann Abt, Salzburgring 1970. Ich hatte schon alles: die gedruckte Haube, Bilder des Vorbilds von allen Seiten, eine Idee für die Rückbank, alles war klar, bis auf die Farbe der Sicherheitsgurte. Leider aber habe ich die AA-Fiat-Kugel nicht auseinanderbekommen, um den Innenraum umzubauen (Rückbank erforderlich, dafür Ü-Bügel weg). Keine Chance. Das ist das erste Modell, das ich nicht zerlegen konnte. Nach dem Lösen von immerhin 10 Schrauben stellte ich fest, dass man die Bodenplatte am Heck herausgelöst bekommt, wenn man die offenbar als letztes aufgebrachten separaten Seitenteilverbreiterungen mit etwas Gewalt abspreizt und wegbiegt, damit die Bodenplatte sich da durchzwängen kann. Aber vorn war nach wie vor alles fest, ich konnte nur feststellen, dass sich, wenn man mit Druck daran zieht, alles inklusive Spritzwand bewegt, das hängt alles zusammen.
Ich vermute irgendwo noch eine verborgene Schraube, möglicherweise sogar unterhalb des Renntanks im Kofferraum vorne, der dann aber auch nachträglich eingesetzt worden sein müsste, bei bereits montiertem Modell, so wie ganz offensichtlich die Seitenteile.
Ich hab's dann aufgegeben, ein 200-EURO-Modell umzubauen ist das eine, es beim Zerlegen so zu zerstören, dass eine Neulackierung fällig wird und wer weiss was noch alles wegbricht, das ist mir dann doch zu viel.
Also wird es keine historische Version, bleibt ein aktuelles Gerät, was man insbesondere auch an den beiden Außenspiegeln erkennt, so einen Mumpitz wie einen rechten Außenspiegel gab es damals einfach nicht, die hatten bis auf ganz wenige Ausnahmen noch nicht einmal einen linken Außenspiegel.
Der leergeräumte Innenraum liesse sich mit einer historischen Version kombinieren, wenn man einen aus 1973 oder 1974 findet, eventuell liefen auch 1975 noch welche. Ich habe aber bislnag keinen gefunden, der einzige, der noch am ehesten in Frage käme, wäre der von Karl Ludwig Weiss, wofür ich eine blaue Autoart-Version bräuchte. Vielleicht läuft mir so einer ja auch nochmal zu irgendwann. Bis dahin bleiben die ohne Rennbeklebung, ist j aauch ganz schön.









__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 17.09.2018, 16:24   #304   nach oben
44CMN
T5-Genießer
 
Benutzerbild von 44CMN
 
Registriert seit: 20.04.2012
Vorname: Florian
Ort: Freigericht
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 200
Alter: 42
Beiträge: 7.715
Wie schon in Deinem Umbauthread geschrieben, SO gefällt mir die kleine Krawallbüchse richtig gut!
44CMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2018, 21:13   #305   nach oben
veloce-gt
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2009
Anzahl Modelle: 150
Beiträge: 266
Schau doch mal die Ersatzteilfotos auf https://autoartspares.com/ an. Vielleicht kriegst Du so raus, wie das Ganze montiert ist. Besonders diese 3 Fotos scheinen mir aufschlussreich:

https://cdn7.bigcommerce.com/s-ptb1d...=2&imbypass=on

https://cdn7.bigcommerce.com/s-ptb1d...=2&imbypass=on

https://cdn7.bigcommerce.com/s-ptb1d...=2&imbypass=on

Ich hab das Modell leider nicht, aber nach den Fotos zu urteilen, scheint die Innenschale mit Tank auf der Bodengruppe aufgeklebt. Man kann den abgebrochenen Pin auf der Bodengruppe sehen.

Relevanter scheinen mir aber die 4 Pins vorne an der Bodengruppe zu sein, die in die Frontschürze greifen. Die sind auch abgebrochen, von daher scheinen die geklebt und nicht nur gesteckt zu sein, was vielleicht der Casus knacktus bei der Demontage sein könnte.

Ich drück Dir die Daumen. Deine Umbauten begeistern echt. Ich habe nur davon geträumt, den kleinen Abarth (den ich noch gar nicht habe), mit einer 3D-Druck-Haube umzubauen, Du dagegen tust es! Respekt!
veloce-gt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2018, 23:44   #306   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.869
Ich danke Dir.
Bin extrem überrascht, dass da jetzt Ersatzteile für die kleinen Kerlchen vorrätig sind, hatte irgendwann selbst mal geschaut, da gab es noch keine.
Ist noch gar nicht so lange her.
Bin jetzt kurz ins Schleudern gekommen, ob ich mir daraus einen dritten baue, aber das wird zu teuer.
Für meinen auf diesen Fotos hier ist der Zug jetzt erstmal abgefahren.
Die kleine Heckklappe habe ich jetzt meterdick in Lack ersäuft, wie man auch auf den Bildern sieht, ich musste mehrfach lackieren, weil ich sehr von der Tatsache überrascht war, dass diese Graumischung aus viel Tamiya X Weiß, etwas weniger Schwarz, ein wenig Blau und ein wenig Rot, jetzt sogar auch ein wenig Gelb, tatsächlich unerwartet und schlecht steuerbar nachdunkelt, alle anderen Tamiya-X-Mischungen, die ich in der letzten Zeit auf Modellen probiert hatte, waren da problemlos, da bekam man das, was man angemischt hatte.
Das muss jetzt jedenfalls lange durchtrocknen und aushärten, bis dahin fasse ich das Modell nicht mehr an.
Ich glaube anhand dieser Ersatzteilbilder, dass es die Mischung aus Vorderradachsen-Pins, die ja durch alles hindurchgehen und Wasserkasten war, den man tatsächlich hätte herunterbrechen müssen. Also alles gut, ich bin ganz froh, dass ich das aufgegeben habe.
Wenn ich irgendwann mal so ein Modell sehr billig schießen kann, idelaerweise sogar leicht beschädigt, dann ist das was anderes.
Jedenfalls hast du dennoch einen gut bei mir jetzt.
Wo es Druckdaten für eine Fiat-600-Haube gibt, weisst du ja jetzt.
Müsste ich aber noch ein bischen dicker anlegen, so wie jetzt ist das zu riskant, bei mir waren nicht alle der kleinen Streben durchgedruckt, ich musste da mit Pinzette und Polystyrolstäbchen nacharbeiten.
Und die Stützstreben sind auch nicht dabei, das würde gedruckt nicht sehr gut aussehen und wäre auch nicht stabil, ich habe jetzt hier Nadeln genommen.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2018, 15:45   #307   nach oben
911jp
Porsche Patient
 
Benutzerbild von 911jp
 
Registriert seit: 14.05.2010
Beiträge: 2.190
Ich habe Deine Beiträge bei den Umbauprojekten durchgelesen, schreibe aber hier, um die Lackdiskussion dort nicht zu stören.
Es trifft bei mir wirklich selten zu, aber um dieses Auto - genauso wie es hier nun steht - beneide ich Dich wirklich. Ich bin schlichtweg begeistert

Mit dem Kleinen liebäugle ich ja schon seit seiner Bekanntgabe. Aber die Haube war schon ein kleiner Dämpfer, der matte Lack dann der große und Grund meines (Bisher)Nichtkaufs.
Mit Deiner richtigen 600er Haube und den toll gemachten Aufstellern - ich denke realistischer als mit den Nadeln geht es kaum - sieht der Zwerg so viel besser aus, das ist unglaublich

Das AA Modell wurde, wie Du schon richtig sagtest, wieder einmal anhand eines Neuaufbaus entwickelt, keinem originalen, historischen Auto.
Soweit mir (durch einen Freund in der Branche) bekannt, wurde folgender Wagen damals hierfür als Basis herangezogen:
https://www.20min.ch/motor/youngtime...135022&index=8

___
Kurzkommentar auch noch zu Deinen Renn-Fords, weil etwas zu spät dran: groß und klein, allesamt
Besonderes toll fand ich schon immer den #28 63er Gurney. Der wurde übrigens erst vor einigen Jahren versteigert, ich glaube um so ca. $130.000 - also gar nicht mal soo abgehoben.
911jp ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de