Modelcarforum
Alt 28.11.2016, 20:14   #1   nach oben
Panzermüller
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2014
Vorname: Daniel
Ort: Schönefeld
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Müsste ich mal zählen...
Beiträge: 417
W123 Farbpalette

Soo...
Jetzt mal was ganz anderes von mir.
Wie dem einen oder anderen vielleicht schon aufgefallen ist, hat es mir die Baureihe 123 von Mercedes Benz irgendwie angetan.
Von daher möchte ich dieser Gewohnheit auch weiterhin treu bleiben.
Besonders gut gefällt mir als Ausgangsbasis für verschiedene Umbauten Revells W123.
Schön finde ich daher insbesondere die 9-teilige Farbpalette, die Revell im Laufe der Jahre vom W123 herausgebracht hat.
Bis auf den Classicweißen habe ich inzwischen alle.

Nichtsdestotrotz haben mir es aber auch viele andere Originallacke von Mercedes Benz angetan.
Und da der W123 im Laufe seiner zehnjährigen Produktionszeit in über 60 Lacken ausgeliefert wurde, habe ich schon vor längerer Zeit den Entschluss gefasst meine persönliche 123er Farbpalette von Revell um einige weitere schöne Exemplare zu ergänzen.

Ganz im Gegensatz zu meiner sonstigen Detailverliebtheit, will ich mich nun jedoch am Erscheinungsbild der Modelle von Revell orientieren.
Das heißt: die von mir lackierten Modelle sollen so aussehen, wie sie Revell selbst herausgebracht hätte, damit sie sich in meine Vitrine passend einfügen.
Und um jetzt nicht ins Sinnieren zu verfallen, folgen hiermit die Bilder meines ersten Umbaus bzw. meiner ersten Umlackierung für die Farbpalette in Anthrazitgrau DB172:



Nachdem ich das Modell in Einzelteile zerlegt, entlackt, grundiert, in DB172 lackiert und mit Klarlack versiegelt hatte, kamen mir aber doch Bedenken mich zu 100% an Revell zu orientieren.
Ein paar Änderungen mussten also her:

- fotogeätzten verchromten Mercedesstern,
- Rippen des Kühlergrills in grau,
- Breitbandscheinwerfergehäuse in grau,
- ach und dann habe ich mir noch erlaubt die Innenausstattung zwei- anstatt einfarbig zu gestalten.
In diesem Fall eine passende Kombination aus schwarz und grau.



















Ein Punkt über den ich mir noch nicht vollends im Klaren bin, lässt mich gleichzeitig auch hadern.
Und zwar die Beschaffenheit des Außenspiegels.
An sich wollte ich Revells Ausgangsmodell nicht zu sehr ändern, da sonst die Uniformität in der Vitrine leiden könnte.
Doch leider gefällt mir der eine Seitenspiegel überhaupt nicht.
Einerseits bin ich nunmal ein Fan der Symmetrie - d.h. es muss ein zweiter Außenspiegel her und andererseits sieht der eine vorhandene Spiegel auch einfach falsch aus.
Abschaffung könnte da mein umfangreiches Kontingent an abgegossenen W116-Spiegeln schaffen.
Doch 1.: Wie verchromen (mit BMF)? und viel gravierender:
2.: Was mache ich dann mit den 8 Modellen, die bisher der Grundstock meiner 123er Sammlung sind?
--> Eigentlich wollte ich selbige überhaupt nicht verändern, um den Wert dadurch nicht zu mindern.
insbesondere der Gelbe und der Inkarote erzielen ja zuweilen Preise bei Ebay, die jenseits von Gut und Böse sind.
Also was nun?
Die Originalmodelle original belassen oder etwas aufhübschen?
Wenn Aufhübschen, dann müssten ja neben der Spiegelanpassung auch die Scheinwerfer und der Kühlergrill optimiert werden.
Und darüberhinaus würde ich auch die Kennzeichen von "230E" auf diverse Originalkennzeichen aus den zeitgenössischen Werbebroschüren anpassen.
Also viele hübsche Din-Kennzeichen.
Was meint Ihr?

Insgesamt stellt dieser W123 eine Hommage an meinen verblichenen W124 dar.
Sowohl DB172, als auch farbliche Gestaltung der IA und Beschaffenheit des Kennzeichens stimmen hier überein.
Dass ich meinem W124 natürlich eines Tages auch noch ein angemessenes Denkmal in Form von Autoarts W124 setze, steht außer Frage.
Doch das ist eine andere Geschichte.

Nun hoffe ich erstmal, dass Euch mein anthrazitgrauer 123er gefällt und die geplante Farbpalette auf Interesse stößt.

Geändert von Panzermüller (10.02.2017 um 21:19 Uhr) Grund: Aktualisierung
Panzermüller ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 18 Benutzer sagen Danke zu Panzermüller für den nützlichen Beitrag:
Alt 28.11.2016, 20:58   #2   nach oben
Faultier
PURE PASSION :D
 
Benutzerbild von Faultier
 
Registriert seit: 18.04.2004
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Stetig wachsend ^^
Beiträge: 17.536
Ist dir gut gelungen und dank OttO habe ich auch einen W123
in Sammlung im schmucken AMG-Anzug
__________________
Jedem Tierchen sein Pläsierchen ^-^
Faultier ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Faultier für den nützlichen Beitrag:
Alt 28.11.2016, 21:22   #3   nach oben
MantaRacer93
Ein Herz für Rochen :D
 
Benutzerbild von MantaRacer93
 
Registriert seit: 25.04.2012
Vorname: Stephan
Ort: Augsburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: nie genug :P
Alter: 23
Beiträge: 839
Der kann sich auf jeden Fall sehen lassen, auch mit nur einem Aussenspiegel
Wie hast du sie Sterne auf den Radkappen gemacht?
MantaRacer93 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MantaRacer93 für den nützlichen Beitrag:
Alt 28.11.2016, 21:26   #4   nach oben
Panzermüller
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2014
Vorname: Daniel
Ort: Schönefeld
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Müsste ich mal zählen...
Beiträge: 417
Zitat:
Zitat von Faultier Beitrag anzeigen
Ist dir gut gelungen und dank OttO habe ich auch einen W123
in Sammlung im schmucken AMG-Anzug

Danke!
Einen W123 AMG?
Hast Du das 500er Coupé geschlachtet und die Schürzen an ein Revellmodell verbaut?
Falls ja - wann gibt es einen Bericht dazu hier im Forum?

Zitat:
Zitat von MantaRacer93 Beitrag anzeigen
Der kann sich auf jeden Fall sehen lassen, auch mit nur einem Aussenspiegel
Wie hast du sie Sterne auf den Radkappen gemacht?
Auch Dir danke!

Die Sterne auf den Radkappen habe ich nicht gemacht - die waren schon da.
Ich habe jedoch um die vorhandenen Sterne herumgemalt.
Panzermüller ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Panzermüller für den nützlichen Beitrag:
Alt 28.11.2016, 21:26   #5   nach oben
Hessebembel
Papa 2015 - YEAH!
 
Benutzerbild von Hessebembel
 
Registriert seit: 24.08.2008
Vorname: Christoph
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.127
Zunächst mal ein dickes Lob für den gezeigten Umbau. Sieht sehr stimmig und sauber gearbeitet aus.

Was Dein "Umbauen oder nicht?"-Dilemma angeht: Ich hatte insgesamt vier Revell-123er, davon blieb nur einer unverändert (weil er recht zeitnah an einen anderen Sammler weitergegeben wurde). Ich habe also eher keine Hemmungen, an diesen Modellen Hand anzulegen.
Andererseits ist es wohl so, dass von Revell kein "Nachschub" mehr kommt, irgendwann wird sich also eine Verknappung originaler Modelle ergeben. Vor diesem Hintergrund lautet mein Vorschlag, in der Vitrine (soweit möglich) eine Art "Modell-Stammbaum" zu schaffen: Die originalen Modelle unverändert lassen und als Ausgangspunkt stehen lassen, dann die Umbauten als Produkt einer "Evolution". Sofern originale und umgebaute Modelle in unterschiedlichen Vitrinenfächern stehen sollte das auch optisch in Ordnung gehen.
__________________
Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.
Hessebembel ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hessebembel für den nützlichen Beitrag:
Alt 28.11.2016, 21:30   #6   nach oben
MantaRacer93
Ein Herz für Rochen :D
 
Benutzerbild von MantaRacer93
 
Registriert seit: 25.04.2012
Vorname: Stephan
Ort: Augsburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: nie genug :P
Alter: 23
Beiträge: 839
Zitat:
Zitat von Panzermüller Beitrag anzeigen
Auch Dir danke!

Die Sterne auf den Radkappen habe ich nicht gemacht - die waren schon da.
Ich habe jedoch um die vorhandenen Sterne herumgemalt.
Achsoo
Habe auch schon öfter drüber nachgedacht einen Revell W123 umzulackieren, nur wusste ich nie wie ich die Sterne auf den Radkappen abkleben soll... Dachte nicht dass von Hand anmalen so gut werden kann
MantaRacer93 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MantaRacer93 für den nützlichen Beitrag:
Alt 28.11.2016, 21:43   #7   nach oben
911jp
Porsche Patient
 
Benutzerbild von 911jp
 
Registriert seit: 14.05.2010
Beiträge: 1.744
Der ist Dir ganz toll gelungen - gratuliere, gefällt mir sehr

Sieht wirklich wie ein Herstellermodell aus. Sehr saubere Arbeit
Ich persönlich würde die Revell Serien-Modelle jedoch lassen wie sie sind - also weder Aussenspiegel ändern, vermehren oder Dinge anmalen.
Also Selbstbauten wie diesen hier auf jeden Fall dezent detailverbessern und schöner bzw. feiner gestalten, die paar Originale aber Originale sein lassen.


Zitat:
Zitat von Panzermüller Beitrag anzeigen
Ich habe jedoch um die vorhandenen Sterne herumgemalt.
Tatsächlich? Das wäre näml. auch meine erste Frage gewesen.
Wie hast Du das so schön hingebracht? Maskiert? Oder tatsächlich Freihand mit einem hauchdünnen Haarpinsel?
911jp ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu 911jp für den nützlichen Beitrag:
Alt 28.11.2016, 22:48   #8   nach oben
Faultier
PURE PASSION :D
 
Benutzerbild von Faultier
 
Registriert seit: 18.04.2004
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Stetig wachsend ^^
Beiträge: 17.536
Zitat:
Zitat von Panzermüller Beitrag anzeigen
Danke!
Einen W123 AMG?
Hast Du das 500er Coupé geschlachtet und die Schürzen an ein Revellmodell verbaut?
Falls ja - wann gibt es einen Bericht dazu hier im Forum?
Ich habe nix geschlachtet, fehlt mir auch das Talent und die Geduld.

Aber habe ich wirklich "nur" auf das AMG Coupé bezogen des C123
__________________
Jedem Tierchen sein Pläsierchen ^-^
Faultier ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Faultier für den nützlichen Beitrag:
Alt 28.11.2016, 23:10   #9   nach oben
raidou
Lizard Wizard
 
Benutzerbild von raidou
 
Registriert seit: 31.12.2003
Vorname: Rainer
Ort: Im ♥ vom Pott
Anzahl Modelle: immer 1 weniger als genug
Alter: 48
Beiträge: 19.974
Der sieht fantastisch aus!
Sowohl die dezente Farbe wie auch die feinen Verbesserungen gefallen mir ausgezeichnet, darüber hinaus macht das Finish einen makellosen Eindruck.
Das war aber nicht deine erste Lackierung, oder?

Die Frage, ob man ein (seltenes) Modell verändern oder original belassen soll, ist immer so eine Sache. Das Thema Wert(verlust) stellt sich ja nur dann, wenn man in Betracht zieht, das Modell mal wieder zu verkaufen.
So wie ich das aber aus deinem Text herauslese, geht es dir um eine möglichst vollständige Sammlung, womit die Verkaufswahrscheinlichkeit wohl eher gering ist. In dem Fall würde ich die Modelle auch durchaus nach deinem Gusto verändern.
Ich persönlich vertrete den Standpunkt, dass ein Modell mir am meisten Wert ist, wenn es mir voll und ganz gefällt - und dann kann mir der Marktwert völlig schnurz sein.


Achso: die zweiten Spiegel würde ich mit Airbrush und Alclad II lackieren. Damit erzielt man Ergebnisse, die Chrom immer noch am nächsten kommen.
__________________
Machen ist wie wollen, nur besser
raidou ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu raidou für den nützlichen Beitrag:
Alt 29.11.2016, 00:17   #10   nach oben
PeteAron
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von PeteAron
 
Registriert seit: 22.03.2009
Vorname: Christian
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: weiß ich nicht mehr
Beiträge: 2.442
Ich schließe mich den Vorrednern an: Farbe ist super, der Umbau mit den kleinen aber sehr gelungenen Verbesserungen auch. Außenspiegel würde ich so lassen. Die Form ist Revell zwar etwas verrutscht, aber der Fehler sticht mir persönlich nicht so stark ins Auge, als dass er das Gesamtbild stören würde.

Was ich selbst ändern würde, wenn ich so gut umbauen könnte: der Windabweiser am Schiebedach würde mit der Neulackierung verschwinden. andererseits willst du ja auch nahe an dem Original von Revell bleiben.

Welche Farbe hast du für deinen nächsten 123er im Kopf?
PeteAron ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu PeteAron für den nützlichen Beitrag:
Alt 29.11.2016, 08:30   #11   nach oben
Sebastian
Theoretiker
 
Benutzerbild von Sebastian
 
Registriert seit: 25.01.2011
Ort: Erzgebirge
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.492
Zitat:
Also was nun?
Die Originalmodelle original belassen oder etwas aufhübschen?
Aufhübschen.
Dass man die Modelle irgendwann vielleicht möglicherweise mal verkaufen wird, ist pure Spekulation. Dass dich der fehlende Außenspiegel jeden Tag in der Vitrine stört, ist gnadenlose Realität. Also, verhilf dir selbst zu einem glückseeligen Lächeln, und pass die Kisten deinem Geschmack an
__________________
Rotz gekaaft! (><)
Mühsam eicht sich das Nährhörnchen
Sebastian ist gerade online   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Sebastian für den nützlichen Beitrag:
Alt 29.11.2016, 09:15   #12   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 1.110
Das 172er Anthrazitgrau wurde wirklich sehr fein verarbeitet. Der 123er wirkt insgesamt sehr edel - so hätte ich den auch gern.

Allerdings sieht er von vorn wirklich sehr bullig aus. War die Spur der Vorderachse original auch schon so breit?
E_Goldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu E_Goldmann für den nützlichen Beitrag:
Alt 29.11.2016, 09:19   #13   nach oben
Panzermüller
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2014
Vorname: Daniel
Ort: Schönefeld
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Müsste ich mal zählen...
Beiträge: 417
Guten Morgen die Herren!

Ich bin begeistert von soviel Zuspruch bzw. Lob!
Vielen Dank dafür.
Da steigt die Motivation gleich ums Doppelte die nächste Umlackierung in Angriff zu nehmen.

@ Hessebembel:
Also was die Anordnung innerhalb der Vitrine angeht, befürchte ich schon, dass es zu einer Durchmischung kommen wird.
Mein Plan ist es nämlich so eine Art Farbspektrum innerhalb der Palette zu gestalten. Also von hell über dunkel und sinngemäß mit den Farbtönen verfahrend.
Von daher ist echt zu überlegen, inwieweit ich die Originalen original belasse.

@ MantaRacer93 + 911jp:
Ich habe die Sterne nicht abgeklebt.
So ging ich vor: Ein paar ml DB172 aus der Sprühdose in einen kleinen Plastikschnapsbecher gesprüht und dann mit dem Pinsel (ca. Größe 2) aufgetragen. Das Ganze recht zügig, da der Lack sehr schnell anzieht.
An einigen Stellen hatte er beim ersten Anstrich nicht perfekt gedeckt, also folgte ein Zweiter.
Und abschließend Klarlack von Tamiya mit dem Pinsel.
Ist gar nicht so schwer.
Wichtig ist dabei nur, dass Ihr Euch irgendwie die Möglichkeit schafft beide Ellenbogen - oder noch besser beide Unterarme bzw Handgelenke - abzustützen, damit jedwedes Zittern gar nicht erst stattfinden kann.
Mir reicht hier die Tischkante schon vollkommen aus.
Und wenns mal gar nicht anders geht, dann hilft ein Bier auch das Zittern zu unterdrücken... ;-)
"Herstellerqualität" - Genau das war mein Ziel...!

@ Faultier:
Achso, Du meintest den C123 im wunderschönen Brilliantrot - der steht seit Kurzem auch bei mir. :-)

@ Raidou:
Nein, nein. Das war nicht meine erste Lackierung. Ein paar Modelle habe ich hier im Forum ja bereits vorgestellt. Zuletzt das 123er Rallyecoupé.
Ich meinte, dass es das erste umlackierte Modell für meine geplante Farbpalette ist.
Deine Gedanken bezüglich potentiellem "Wertverlust" im Hinblick auf eine nicht zum Verkauf geplante Sammlung gefallen mir. Ich denke, dass ich mich daran orientieren werde. --> Danke für den Tip!
Alclad II habe ich schon seit knapp zwei Jahren in der Schublade liegen - aber irgendwie habe ich mich da noch nicht herangetraut.
Wie verhält sich das denn mit Alclad-verchromten Teilen, wenn ich sie später (beim Zusammenbau) wieder anfassen muss?
Verträgt der Lack da ein ein sanftes Angetatsche?

@ PeteAron:
Du sprichst mir aus der Seele!
Die Windabweiser gefallen mir auch nicht.
Doch wie Du schon sagst, ich will mich ja an den Originalen von Revell orientieren und insgesamt sollen alle Modelle ein einheitliches Auftreten an den Tag legen. Ich könnte zwar bei den Originalen die Windabweiser abmontieren - aber dann wären da diese beiden hässlichen Löcher. Zuspachteln und Verschleifen wären nicht das Problem - aber dann müsste ja auch wieder alles neu lackiert werden...
Und da sind wir auch schon beim interessantesten Punkt: Dem nächsten Lack!

Der nächste 123er wird in Petrol Metallic 877 lackiert. Dazu eine Innenausstattung in Creme oder Tabak.

@ Sebastian:
Noch mehr Wind in meine Segel.
Werde ich so machen.

@ E_Goldmann:
Danke.
An der Spur habe ich nichts geändert.
Wirkt vermutlich nur auf den Bildern so.
Panzermüller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 18:53   #14   nach oben
raidou
Lizard Wizard
 
Benutzerbild von raidou
 
Registriert seit: 31.12.2003
Vorname: Rainer
Ort: Im ♥ vom Pott
Anzahl Modelle: immer 1 weniger als genug
Alter: 48
Beiträge: 19.974
Ein kurzes Anfassen zur Montage verträgt Alclad problemlos, die Finger sollten nur trocken/fettfrei sein aber das versteht sich eigentlich von selbst.
Bei stärkerem Druck oder Reiben/Wischen schwindet der Glanzgrad naturgemäß, ist aber auch nicht gleich ganz weg.

Mir ging es genauso, ich hab mich ewig nicht an Alclad rangetraut bzw. war auch skeptisch gegenüber der Haltbarkeit. Aber schon die erste Anwendung hat mich restlos überzeugt.
Als Beispiel die Stoßstange an meinem E12:

Nachdem der grüne Basislack aufgetragen war, habe ich die Stoßstange mit Revell Aqua schwarz glänzend gepinselt, dann alles komplett mit Klarlack versiegelt. Rund um die Stange abgeklebt und mit Alclad gebrusht.




Das hätte man mit BMF weder so sauber noch so glänzend hinbekommen und der Zustand hat sich auch nach Bemalung der Gummileisten, Blinker- und Kennzeichenmontage und dem weiteren Zusammenbau nicht negativ verändert.


PS: Petrol Metallic hört sich wundervoll an! Ich bin gespannt.
__________________
Machen ist wie wollen, nur besser
raidou ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu raidou für den nützlichen Beitrag:
Alt 29.11.2016, 20:40   #15   nach oben
MercedesFan
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2014
Beiträge: 165
die 123er Limo schaut in dem Anthrazitgrau klasse aus mit dem einzelnen Außenspiegel schaut der 123er wircklich etwas komisch aus vielleicht doch vom Otto Coupe welche abgießen hast du eventuell noch ein paar Bilder vom Innenraum ?
MercedesFan ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MercedesFan für den nützlichen Beitrag:
Alt 30.11.2016, 09:48   #16   nach oben
MalpasoMan
Modellautosammler
 
Benutzerbild von MalpasoMan
 
Registriert seit: 04.03.2013
Vorname: Holger
Ort: Aachen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu viele...
Beiträge: 1.585
Der graue Benz ist Dir wirklich sehr gut gelungen.
Die Revell-Basis ist doch recht gut, nur die Scheinwerfer finde ich zu klarglasig.

Was die Umbauten angeht, zumindest DIN-Kennzeichen würde ich auch den anderen Modellen spendieren, das macht optisch schon einiges aus. Wenn man sie lediglich mit einem Prittstift o.ä. anklebt, sind sie auch rückstandsfrei wieder zu entfernen (über das vorhandene "Kennzeichen" drüberkleben) bzw. eventuelle Klebespuren sind leicht zu entfernen. Spiegel kann man so lassen, würde mich jetzt weniger stören.
MalpasoMan ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MalpasoMan für den nützlichen Beitrag:
Alt 30.11.2016, 15:31   #17   nach oben
Spectra87
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Spectra87
 
Registriert seit: 10.02.2008
Vorname: Manuel
Geschlecht: männlich
Beiträge: 966
Wieder mal erstklassige Modifikationen von dir. Anthrazit ging bei meinen Farbwünschen bisher gänzlich unter, bietet aber eine unverhoffte und edle Ergänzung im Farbspektrum. Ich bin sehr auf alle weiteren gespannt

Schön, dass Symmetrie auch bei anderen Sammelkollegen geschätzt wird

Zu den älteren Farbvarianten - natürlich hat man nicht vor seine Pretiosen je zu verkaufen, aber so eine fiese Stimme schwingt eben doch immer mit und wir kennen sie alle
Ich würde sie genau so belassen wie sie sind. Du würdest dich eines Tages nur ärgern. Immerhin, im Urzustand stellen sie mit dem Rest auch wieder eine konforme Melange dar, da jedes Modell individuell die Einheit abrundet.
Spectra87 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Spectra87 für den nützlichen Beitrag:
Alt 01.12.2016, 21:55   #18   nach oben
Schwede78
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Schwede78
 
Registriert seit: 20.02.2012
Vorname: Alexander
Ort: Südhessen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 24
Beiträge: 775
Antrazithmetallik steht dem W123 perfekt, ein schönes braunmetallik/braun wäre auch noch klasse
__________________
Sammeln ist schön-Besitzen ist grausam (Karl Lagerfeld)
Schwede78 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Schwede78 für den nützlichen Beitrag:
Alt 03.12.2016, 16:47   #19   nach oben
Panzermüller
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2014
Vorname: Daniel
Ort: Schönefeld
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Müsste ich mal zählen...
Beiträge: 417
@ all:
Wieder mal vielen Dank Euch Allen für die freundlichen Kommentare!
Mir brennt es immer mehr in den Fingern endlich mit den nächsten Farbtönen weiterzumachen.

@ raidou:
Ach Dein E12er Projekt - ich erinner mich als wär's gestern gewesen. Hier macht sich Alclad wirklich ausgezeichnet. Ich seh' schon: Da muss ich mich auch endlich mal ranwagen.
Ich bin auch gespannt auf Petrol - zumal es sich ja auf Ottos C123 wunderschön darstellt.

@ MercedesFan:
Na klar hab ich Bilder vom Innenraum (eben mal schnell gemacht).
Sind jetzt nicht unbedingt die besten Aufnahmen - die Tiefenschärfe lässt etwas zu wünschen übrig - und außerdem zeigt sich hier ganz besonders, dass ich außer ein wenig Farbe keine Veränderungen vorgenommen habe, aber genau das war ja meine Absicht.









Ja und was das mit den Spiegeln angeht: Mir gefallen die von Revells W116 am Besten - und sie würden ja auch passen. Das heißt mit anderen Worten: Die nächsten Umbauten werden entsprechend erweitert. Ggf. passe ich dann auch noch den aktuellen 123er an.

@ MalpasoMan:
Stimmt schon, dass die Scheinwerfergläser etwas klar wirken - aber bevor ich sie von innen anschleife, lasse ich sie lieber so.
Über diese Variante der Kennzeichen habe ich auch schon nachgedacht - mal gucken.

@ Spectra87:
Anthrazit musste aus nostalgischen Gründen einfach sein. Bei allen anderen Farben hätte ich meinem alten 124er gegenüber ein schlechtes Gewissen gehabt.

Oh ja - und wie ich diese Stimme kenne. Nicht umsonst habe ich ja diese Thematik überhaupt erst hier im Bericht angerissen. Echt nicht einfach zu entscheiden. Irgendwie haben beide argumentativen Seiten etwas für und etwas gegen sich. Ich bin hin- und hergerissen.
Mist.

@ Schwede78:
Danke. Recht weit oben auf meiner Liste stehen noch Milanbraun DB404 und Manganbraun DB480 - beides sehr schöne und (meiner Meinung nach) passende Töne für den 123er.
Panzermüller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 21:17   #20   nach oben
Panzermüller
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2014
Vorname: Daniel
Ort: Schönefeld
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Müsste ich mal zählen...
Beiträge: 417
W123 Farbpalette - Nr. 2 fertig (Petrol Metallic)

Nachdem nun doch schon wieder einige Wochen ins Land gegangen sind, habe ich endlich mein zweites Modell zur 123er Farbpalette fertiggestellt.
Wie angekündigt, habe ich es in DB 877 Petrol Metallic lackiert.
Im Gegensatz zu zum zuletzt gezeigten Modell, bin ich dieses Mal in Sachen farbliche Gestaltung der Innenausstattung von den möglichen Originalfarben abgewichen und habe mich für hellgrau entschieden, da mir dies in Kombination mit Petrol schöner und irgendwie auch stimmiger erschien als alle anderen Varianten. Ich hoffe, diesen "Fehler" nimmt mir keiner Übel.
Ansonsten habe ich auch dieses Mal wieder den Kühlergrill und die Scheinwerfergehäuse ergrauen lassen sowie einen fotogeätzten verchromten Mercedesstern verbaut.
Darüberhinaus habe ich noch einen ebenfalls fotogeätzten und verchromten Typenschriftzug und einen ebenso gestalteten Stern am Kofferraumdeckel verbaut. In meinen Augen ist insbesondere der Typenschriftzug die beste Lösung in diesem Bereich.
In Sachen Seitenspiegel habe ich mich jetzt tatsächlich dazu durchgerungen mich mal mit Alclad II auseinanderzusetzen.
Das Ergebnis hat mich selbst mehr als zufriedengestellt. Ich bin geradezu begeistert.
Danke für Eure Tips hierzu!

Genug der Vorrede - ich hoffe, dass Euch der Umbau gefällt und wünsche ein angenehmes Wochenende!

Jetzt endlich die Bilder:































Hoffentlich gefallen die Bilder dem Einen oder Anderen.
Panzermüller ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 13 Benutzer sagen Danke zu Panzermüller für den nützlichen Beitrag:
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2017, www.modelcarforum.de